Verbandsjugendspiele 2018 in Jena 09.09.2018

Jedes Jahr lädt die TRJ zu Verbandsjugendspielen in die Thüringer Rudervereine. Heute sind die Jugendspiele 2018 schon Geschichte. Erfahrt hier wie es war...

Immer zum ersten Septemberwochenende eines Jahres ist es soweit: Verbandsjugendspiele der Thüringer Ruderjugend. So auch geschehen am vergangenen Wochenende in Jena. Gekommen waren über 20 Jugendliche aller Thüringer Rudervereine. In Los-Mannschaften traten sie zu einer Langstrecke im Gig-Vierer, einem Landwettbewerb und einer Kurzstrecke der besonderen Art an.

Begonnen hatte das Wochenende im ruderischen Sinne eher klassisch: Langstrecke. Es ging zuerst in Gig-Vierern dem Strom der Saale entgegen, um dann auf Schiedsrichterkommando eine Wende zu fahren. In Richtung der Zielgeraden am Ernst-Abbe-Sportfeld gaben die bunt gemixten Besatzungen am Ende der rund 3km langen Strecke noch einmal alles und fighteten um die Bestzeiten.

An den Programmpunkten des Bundeswettbewerbs orientiert ging es dann in neuen Teams zu Land an die Startlinien. Eine bunte Palette von Übungen und Aufgaben, mal eher sportlicher, mal mehr geschicklichkeitsorientierter erwartete die jungen Ruder*innen. Auch ein Wissenstest war Teil des Stationenparcours. Hierfür musste im Gig-Boot zu einer schwimmenden Quizstation gerudert werden. Jede falsche Antwort machte sich dann negativ in der Zeitwertung bemerkbar, da die Mannschaften jetzt eine Wende machen mussten, bevor sie die nächste Frage beantworten konnten.

Der finale Wettkampf begann schließlich am Sonntag Morgen im Regen. Bei dem sogenannten Iso-Rennen – eine Wettkampfform, die von der Regatta in Nürnberg und der Bayrischen Bierkultur inspiriert ist – mussten die Besatzungen nacheinander auf ein Startkommando hin ein Trinkpäckchen trinken und durften erst, wenn jeder eine Packung getrunken hatte auf die Strecke gehen. Im Gegensatz zur Nürnberger Regatta gab es in Jena allerdings nur Saft zu trinken.

Die Verbandsjugendspiele finden jedes Jahr in einem anderen Thüringer Verein statt. In diesem Jahr lag die Planungsverantwortung vor Ort bei der Jenaer Jugendwartin Malu Engelmann, die auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken kann. Ihr und Ihrem Unterstützer*innenteam gilt der Dank der TRJ für die Verbandsjugendspiele 2018. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Mal sehen wo uns der Weg dann hinführt ;-)



By: Stefan Ebert